Programm für Neuenhagen 2024

FREIE MITTE Neuenhagen

Herzlich willkommen zum Wahlprogramm der Wählergruppe FREIE MITTE für Neuenhagen!
In den kommenden Zeilen möchten wir Ihnen einen Überblick über unsere zentralen politischen Schwerpunkte verschaffen.

Unser Fokus liegt auf einer ganzheitlichen Gestaltung unserer Gesellschaft, die von einer nachhaltigen Entwicklung und einem starken Zusammenhalt geprägt ist. Von Verkehr über Bildung, Infrastruktur, Natur und Wirtschaft bis hin zu Vereinsleben, Soziales und Kultur– wir setzen uns für eine umfassende und zukunftsorientierte Politik ein, die die Bedürfnisse aller Bürgerinnen und Bürger berücksichtigt. Tauchen Sie ein in unsere Vision einer lebenswerten Gemeinschaft!

Wir laden Sie auch ein, sich mit unseren Kandidaten vertraut zu machen und uns dabei zu unterstützen, eine lebenswerte Zukunft für unsere Gemeinde Neuenhagen zu gestalten.

Unser Programm als PDF


Verkehr und Mobilität

Stau auf der Hauptstraße

Es ist die Herausforderung, die unterschiedlichen Interessen von Fußgängern, Radfahrern und Autofahrern in Einklang zu bringen. Das Wachstum unserer Gemeinde führt zu Verkehrsproblemen auf allen Ebenen, die jetzt dringend angegangen werden müssen. Dabei sind bald 35 Jahre nach der Wiedervereinigung nicht alle Straßen und Wege saniert. Der aktuelle Zustand vieler Straßen ist nicht mehr zufriedenstellend und beeinträchtigt nicht nur den Verkehrsfluss, sondern auch die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer. Plötzliche Straßensperrungen, wie in der Hoppegartener Straße zum Jahreswechsel, sind vermeidbar.

Wir sehen es als unsere Aufgabe an, den Verkehr in der Gemeinde zu beruhigen, überörtlichen Verkehr um den Ort weitestgehend herumzuführen und alternative Mobilität zu fördern.

Dafür braucht es endlich ein integriertes Verkehrskonzept, welches alle Verkehrsträger berücksichtigt und ein planvolles Vorgehen beim Ausbau ermöglicht.

Ausbau Ostbahn / Projekt i2030
Bahnüberquerung Schranke Hauptstraße

Während wir den Ausbau der Ostbahn begrüßen, weil so die Taktung auch im Ort erheblich verbessert wird, stellt er uns aber als Kommune vor erhebliche Herausforderungen. Der Ausbau der Bahn zwingt uns endlich, schrankenfreie Querungen zu schaffen. Dadurch erhalten wir letztmals die Chance, für unseren Ort entscheidende Weichen zu stellen.

Jetzt ist die Zeit, mit den Ideen mit den Bürgern Neuenhagens ins Gespräch zu kommen und eine Lösung zu finden, die den bestmöglichen Rückhalt in der Bevölkerung genießt. Denkverbote sind dabei genauso verboten wie Lösungen im Hinterzimmer.




Radwegenetz

Radwegenetz für Fahrradfahrer

Ein ganz wichtiges Thema ist die Förderung des Radverkehrs in der Gemeinde und über Gemeindegrenzen hinaus. Die bestehenden Wege müssen dabei verbessert werden, wie die Beleuchtung der Radwege nach Hönow, Altlandsberg und Schöneiche.

Ein leistungsfähiges und sicheres Radwegenetz sowohl innerhalb der Gemeinde aber auch mit Anbindung an die Nachbargemeinden muss in Zusammenarbeit mit dem Kreis und den Nachbarn endlich erstellt werden und steht auf unserer Agenda weit oben.





Verkehrskonzept Entlastungsstraße / Gruscheweg Poller
Poller am Gruscheweg

Wir streben an, den Durchgangsverkehr weitestgehend, um das Ortszentrum herumzuführen. Ob eine Entlastungsstraße möglich und gewollt ist und dadurch vielleicht am Ende auch die Verkehrsprobleme im Wohngebiet “Am Gruscheweg” gelöst werden können, muss durch die Gemeindevertretung und die Bevölkerung entschieden werden.







ÖPNV

S-Bahn S5 nach Strausberg

Eine hohe Priorität liegt in der Errichtung eines gut funktionierenden öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Täglich sind viele Berufspendler und Schüler auf Bus und Bahn angewiesen. Während die S-Bahn bereits in einer kurzen Taktung bis vor die Tore der Gemeinde fährt, fehlt es an einer attraktiven Anbindung per Bus oder Sammeltaxi, um auch die letzten Meter bis nach Hause autofrei zurückzulegen.

Die ersten Weichen müssen dafür in der Gemeinde gestellt und am Ende im Kreis umgesetzt werden. Dabei fehlt es derzeit auf beiden Ebenen scheinbar am entsprechenden Willen.

Ein zuverlässiger ÖPNV ist dabei auch für die Wirtschaft und den Tourismus von großer Bedeutung. Es geht darum, sowohl die individuellen Bedürfnisse der Bürger als auch die Anforderungen an eine nachhaltige und effiziente Mobilität zu berücksichtigen.




Straßen-, Geh- und Radwegsituation verbessern

Die Erneuerung muss weiter vorangetrieben werden und wird dann nicht nur zu einer reibungsloseren und sichereren Verkehrsabwicklung führen, sondern auch das Erscheinungsbild unserer Gemeinde aufwerten. Eine gut gepflegte und moderne Gehweg- und Straßeninfrastruktur ist nicht nur für den Individualverkehr wichtig, sondern auch für den öffentlichen Nahverkehr sowie für Fußgänger und Radfahrer von großer Bedeutung.






Bildung

besserer Zugang zur Bildung



Die Wählergruppe FREIE MITTE setzt sich ausdrücklich für eine zukunftsorientierte Bildungspolitik in Neuenhagen ein. Im Mittelpunkt unseres Programms steht die Gewährleistung einer optimalen Lernumgebung für Kinder und Jugendliche, um ihre Potenziale bestmöglich entfalten zu können. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der bevorstehenden Errichtung einer Oberschule auf dem KWO-Gelände sowie auf weiteren Maßnahmen zur Verbesserung der Bildungseinrichtungen und Betreuungsangebote. Im Folgenden werden die wichtigsten bildungspolitischen Schwerpunkte der Wählergruppe FREIE MITTE näher erläutert.

Die Oberschule auf dem KWO Gelände muss kommen


Die Oberschule auf dem KWO Gelände muss kommen

Obwohl die Weichen für den Bau einer Oberschule auf dem KWO-Gelände endlich gestellt sind, ist der Schulbau noch nicht sichergestellt. Zwar konnten sich der Landkreis und die Gemeinde Hoppegarten nun endlich bei der Grundstücksfrage einigen, gleichwohl sind noch Fragen offen. Sei es die Bereitstellung von Wasser oder die anstehende Erschließung in unmittelbarer Nachbarschaft zu unserem Gemeindegebiet, es ist längst noch nicht alles in trockenen Tüchern. FREIE MITTE wird den Schulneubau mit allen Mitteln unterstützen und bietet weiterhin jede Hilfe an.

Als gemeinsames Mittelzentrum sehen wir es als unsere Pflicht an, für die Kinder in beiden Gemeinden endlich die nötigen Verbesserungen zu erreichen. Aufgrund der Unwägbarkeiten in Hoppegarten ist Neuenhagen aber gut beraten, parallel einen Plan für einen Alternativstandort vorzuhalten.

Vorausschauende Kitaplanung und Verzicht auf Schließzeiten


Vorausschauende Kitaplanung und Verzicht auf Schließzeiten

In der vorschulischen Betreuung darf es in Neuenhagen nie wieder einen Engpass geben. Eine vorausschauende Planung und rechtzeitige Bereitstellung von Kitaplätzen ist nicht nur für die Kleinsten wichtig, sondern entlastet Familien und spart am Ende der Gemeinde sogar Geld. So ist bereits klar, dass am Gruscheweg mittelfristig eine weitere Kita benötigt wird. Diese ist umgehend zu planen, sodass rechtzeitig entsprechende Kapazitäten vorhanden sind.

Veränderungen dürfen dabei aber nicht zu einer Verschlechterung der Betreuung bei den bestehenden Kitas führen. Einsparpotenziale gibt es weder bei der pädagogischen Betreuung noch der Ausstattung der Kitas. Wir setzen uns weiterhin für eine ganztägige Betreuung und einen weitestgehenden Verzicht von festen Schließzeiten ein. Jeder Neuenhagener muss sich auf eine ganzjährige Betreuung verlassen können, die den Anforderungen des Arbeitsmarktes entspricht.

Digitalisierung der Bildungseinrichtungen beschleunigen


Digitalisierung der Bildungseinrichtungen beschleunigen

Die technische Ausstattung unserer Schulen und Kitas muss weiter verbessert werden.

Wer heute in moderne Lehrmittel, neue Technologie und zukunftsfähige Infrastruktur investiert, ermöglicht den Kindern einen guten Start ins Leben und bietet auch langfristig Vorteile.

Eine angemessene Ausstattung stellt sicher, dass unsere Schüler die bestmöglichen Lernbedingungen erhalten und ihre Potenziale voll entfalten können. In Verbindung mit dem Kreis soll dabei eine Beratungsstelle zur Beantragung von Fördermitteln für die Schulausstattung geschaffen werden, um bereitstehende Fördermittel bestmöglich abzurufen.

Hortbetreuung verbessern


Hortbetreuung verbessern

Die Hortbetreuung muss schulnah erfolgen, sich aber vom Schulalltag abgrenzen. Gerade Grundschulkinder sind keine kleinen Erwachsenen. Sie brauchen eine kindgerechte Umgebung, um sich wohlzufühlen und müssen langsam an den Schulalltag herangeführt werden. Der eigene Klassenraum oder sogar die Mensa sind nicht die richtigen Orte zum Austoben.





Schulessen neu organisieren


Schulessen neu organisieren

In der Gemeinde Neuenhagen gehen unsere Kleinsten mittlerweile auf vier Grundschulen und sieben Kindertagesstätten.

Angesichts dieser Vielzahl an Bildungseinrichtungen, die sich perspektivisch noch vergrößern muss, lohnt es sich nach Ansicht der Wählergemeinschaft FREIE MITTE, über einen Eigenbetrieb für die Essensversorgung nachzudenken. Durch eine lokale Küche können nicht nur die Bedürfnisse der Schüler und Kindergartenkinder besser berücksichtigt werden, sondern es eröffnen sich auch Möglichkeiten für eine gesündere und nachhaltigere Ernährung. Außerdem fördert eine eigene Küche die regionale Wirtschaft, indem lokale Lebensmittelproduzenten und Lieferanten unterstützt werden können. Dies stärkt nicht nur die Selbstversorgung der Gemeinde, sondern schafft auch eine engere Bindung zwischen Bildungseinrichtungen und der lokalen Gemeinschaft.

Ersatzbau für Fallada-Grundschule errichten


Ersatzbau für Fallada-Grundschule errichten

Die als Zweckbau errichtete Fallada-Grundschule ist dringend sanierungsbedürftig, kann aber nicht mehr erweitert werden.

Nach Ansicht von FREIE MITTE muss jetzt bereits das Grundstück für einen Ersatzbau gefunden und die Planung für einen Neubau vorangetrieben werden. Neuenhagen muss aus den Fehlern der Vergangenheit lernen und frühzeitig mit der Realisierung von Neubauten beginnen.



Bauen, Wohnen, Infrastruktur

Bauen, Wohnen, Infrastruktur

Nichts wirkt unmittelbarer auf die Wahrnehmung der Bürgerinnen und Bürger ein, als Baumaßnahmen in der Gemeinde. Die Erfahrungen der Gemeinde Neuenhagen sind hier sehr vielfältig und nicht immer positiv. Die strikte Wachstumspolitik der vergangenen Jahre hat zu erheblichen Problemen für die Bewohner der Gemeinde geführt und die vorhandene Infrastruktur an die Grenzen der Belastbarkeit gebracht. Dies führte zuletzt leider auch zu Spannungen innerhalb der Bevölkerung.

Die Fehler, die dazu geführt haben, dürfen nicht wiederholt werden. Die FREIE MITTE ist fest davon überzeugt, dass eine nachhaltige und soziale Ortsentwicklung in Neuenhagen nur durch eine enge Zusammenarbeit zwischen Politik, Verwaltung und den Menschen vor Ort gelingen wird. Unser Ziel ist es, die Bedürfnisse aller Bevölkerungsgruppen in den Mittelpunkt zu stellen und eine lebenswerte Gemeinde vor allem für diejenigen zu schaffen, die bereits in Neuenhagen wohnen.

Keine neuen Baugebiete

Keine neuen Baugebiete

Für weitere Wohngebiete ist die Infrastruktur in Neuenhagen derzeit nicht ausgelegt. Eine Heimat ist nicht nur ein Schlafplatz mit schneller Anbindung zum Arbeitsplatz.

Der Verzicht auf neue Baugebiete ist kein Rückschritt, sondern ein bewusster Schritt in Richtung nachhaltiger Entwicklung. Indem wir unsere bestehenden Ressourcen optimal nutzen und in ihre Aufwertung investieren, schaffen wir eine Gemeinde, in der unsere Kinder sicher aufwachsen können, unsere Seniorinnen und Senioren ein würdevolles Leben führen und jeder Einzelne von uns stolz darauf sein kann, Teil dieser Gemeinschaft zu sein.
Um keine Dauerbaustelle zu haben, soll das Bebauungsplangebiet Gruscheweg zwar behutsam fertig gestellt werden, für weitere Wohngebiete ist jedoch kein Raum vorhanden.

Gestalten statt verwalten

Gestalten statt verwalten

In der Vergangenheit hat es die kommunale Politik versäumt, klare Leitlinien für die städtebauliche Entwicklung unserer Gemeinde zu formulieren. Privaten Investoren, die primär ihre eigenen wirtschaftlichen Interessen verfolgen, gilt es klare Vorgaben zu machen.

Die Einwohnerinnen und Einwohner Neuenhagens sind zukünftig von Beginn an aktiv einzubeziehen. Ihre Ideen und Bedürfnisse sind entscheidend, um die Gemeinde im Einklang mit ihren Vorstellungen zu gestalten und weiterzuentwickeln.




Altes bewahren und Neues errichten

Altes bewahren und Neues errichten

Das Alte Gut und das Dotti-Schloss sind mehr als nur alte Gebäude, sie sind untrennbar mit der Entstehungsgeschichte Neuenhagens verbunden. Der Zerfall insbesondere des zu DDR Zeiten stark umgebauten Schlosses muss dringend aufgehalten werden. Ziel muss es sein, mit dem Eigentümer zusammen die Fläche zu entwickeln und für die Neuenhagener erlebbar zu machen.

Mit der Geschäftsaufgabe von Blumen-Liebe hat sich für Neuenhagen eine Option eröffnet, das Zentrum bis zum Bahnhofsgelände neu zu entwickeln. Die Entscheidung der Gemeindevertretung, hier keinen weiteren Supermarkt anzusiedeln, muss Bestand haben. Vielmehr sollte mit den Bürgern ein gemeinsames Zentrum gefunden und entwickelt werden.

Radfahrkonzept

Radfahrkonzept für Neuenhagen

Fahrradfahren erfreut sich in Neuenhagen großer Beliebtheit. Es ist umweltfreundlich, fördert die Gesundheit und trägt zur Verkehrsberuhigung bei. Um die Fahrradmobilität weiter zu fördern, ist es notwendig, die spärlich vorhandenen Radwege zu vernetzen und über Gemeindegrenzen hinweg auszubauen. Dazu gehört es auch, sichere und geschützte Abstellmöglichkeiten von Fahrrädern zu schaffen.

Der zunehmende Einsatz von E-Bikes und E-Rollern ist dabei zu berücksichtigen. Nur durch ein attraktives Angebot können wir unser Mobilitätsverhalten nachhaltig beeinflussen.




Umgehungsstraße oder Tunnel

Der Ausbau der Ostbahn und die Taktverdichtung der S-Bahn verschärft den Druck für die Gemeinde, endlich schrankenfreie Bahnquerungen zu bekommen. Die hierfür vorgeschlagenen Lösungen reichen von einem Tunnelbauwerk im Ortszentrum, bis zu einer Umgehungsstraße, die den Verkehr um den Ort herumführt.

Der Entscheidungsprozess muss nun endlich angestoßen und transparent durchgeführt werden. Hierfür muss auch die Bevölkerung frühzeitig eingebunden und mitgenommen werden. Letztendlich ist diese weitreichende Entscheidung nach Ansicht der FREIEN MITTE geradezu prädestiniert für einen Bürgerentscheid.

Ladestationen für E-Fahrzeuge

Ladestationen für E-Fahrzeuge

Die Elektromobilität gewinnt an Bedeutung, jedoch entwickelt sich auch hier die Infrastruktur nur sehr langsam.
Bisher gibt es in Neuenhagen nur eine öffentliche Ladesäule, und trotz unseres klaren Auftrags an den Bürgermeister hat sich hier nichts getan.

Es mutet seltsam an, dass eine Gemeinde, die ihren Wohlstand zum großen Teil aus dem Stromhandel erlangt hat, nicht als Vorbild agiert. Der Ausbau von Ladestationen, auch in Abstimmung mit den Einwohnerinnen und Einwohnern, ist ein wichtiger Schritt, der jetzt gegangen werden muss.

Solarausbau auf Gemeindeeigentum vorantreiben

Es gibt bereits Beschlüsse zum Ausbau von Photovoltaikanlagen auf gemeindeeigenen Gebäuden, die nur darauf warten, umgesetzt zu werden. Genau dieser Ausbau hat bis jetzt nicht stattgefunden. FREIE MITTE steht weiterhin dafür ein und wird darauf drängen, die bisher ungenutzten Potentiale endlich auszuschöpfen, um zu einer nachhaltigeren Stromversorgung beizutragen.





Feuerwehr + Polizei

Feuerwehr + Polizei unterstützen

Für uns ist die Sicherung der Daseinsvorsorge von höchster Priorität, was auch bedeutet, dass wir die ehrenamtliche Arbeit unserer Freiwilligen Feuerwehr in Neuenhagen jederzeit unterstützen und ihre Einsatzbereitschaft sicherstellen werden. Die Freiwillige Feuerwehr spielt eine entscheidende Rolle in unserer Gemeinschaft und verdient unser aller Anerkennung und Unterstützung. Wir werden sicherstellen, dass sie die notwendigen Ressourcen und Ausbildungen erhalten, um effektiv auf Notfälle reagieren zu können.

Angesichts der Unfallzahlen ist es zudem dringend erforderlich, die Sicherheit der Schulwege zu verbessern. Wir werden uns aktiv dafür einsetzen, dass die Schulwege unserer Kinder besser gesichert werden, sei es durch bauliche Maßnahmen und verstärkte Überwachung.


Natur & Umwelt

Neuenhagen muss Gartenstadt bleiben. Das ist nicht verhandelbar. Große Bäume und bunte Gärten gehören schon immer zu Neuenhagen und sind nicht zuletzt der Grund, warum die Menschen hier wohnen oder herziehen möchten.

Die Verstädterung muss verhindert werden, sonst wird Neuenhagen langfristig zu einem bloßen Vorort von Berlin. Neuenhagen muss seine eigenständige Identität bewahren und darf nicht in der Urbanisierung verloren gehen. Der Schutz und Ausbau der grünen Oasen in Neuenhagen sind daher unerlässlich, um die Lebensqualität unserer Einwohner zu erhalten und gleichzeitig den Ort für zukünftige Generationen zu bewahren.

Umso wichtiger ist es, Naturschutzgebiete wie den Wiesengrund zu erhalten und möglichst wenig in die Natur einzugreifen.

Wasser

Die Dürre der letzten Jahre hat uns allen schmerzlich gezeigt, wie es um die Ressource Wasser in unserer Region steht. Ausbleibender Niederschlag und stetiger Verbrauch haben zu einer Überlastung der Grundwasserleiter geführt.
Die FREIE MITTE hält nichts davon, Bürger für die Versäumnisse der Vergangenheit zu bestrafen und zu maßregeln. Wir sehen in der Aufklärung und Unterstützung der Bürger bei der Bewässerung und Gestaltung ihrer Gärten höhere Erfolgschancen.

Eine Blühwiese statt eines Golfrasens senkt den Wasserverbrauch und führt nebenbei zu mehr Artenvielfalt. Hier hilft nur Überzeugungsarbeit.

Gemeindeeigenen Grünflächen neu gestalten und pflegen

Das Auftreten von Extremwetter, wie anhaltende Trockenheit, wird zukünftig immer wahrscheinlicher. Zusammen mit dem bereits belasteten Grundwasserleiter, wird dies für Neuenhagen und seine Einwohnerinnen und Einwohner zu einem zunehmenden Problem.

Die Gemeinde muss hier, um sich als Gartenstadt zu erhalten, mit gutem Beispiel vorangehen und eigene Grünflächen trockenresistenter gestalten sowie wassersparender pflegen, um auch mit zukünftigen Gegebenheiten umgehen zu können.




Alleen erhalten

Baumalleen sind zu erhalten. Der Erhalt gesunder Bäume bei Straßensanierungen hat höchste Priorität. Geschädigte oder abgängige Bäume sind durch resistente Baumarten zu ersetzen. Das ersatzlose Fällen von Alleebäumen lehnen wir ab.

Die Erhaltung von Alleen trägt nicht nur zum Erhalt der ökologischen Vielfalt bei, sondern schafft auch eine angenehme Umgebung für die Bewohner, fördert das ökologische Gleichgewicht und trägt zur Schaffung von Erholungsräumen in unserer Gemeinde bei. Unsere Verpflichtung liegt darin, die natürliche Schönheit und den Charakter unserer Stadt zu bewahren und somit Neuenhagen zu einem nachhaltigen, grünen Lebensraum für alle zu gestalten.

Trainierbahn

Wir setzen uns dafür ein, die Trainierbahn zu erhalten und gleichzeitig das Zugangsrecht für die Bewohner von Neuenhagen zu gewährleisten. Dies geht nur in Kooperation mit der Rennbahn.

Die FREIE MITTE ist der Überzeugung, dass der Pferdesport nicht nur einen festen Platz in der Geschichte Neuenhagens hat, sondern auch in unserer Zukunft eine bedeutende Rolle spielen wird.





Wirtschaft, Tourismus, Finanzen

Die Wirtschaft, der Tourismus und die Finanzen spielen eine entscheidende Rolle in einer Gemeinde. Sie sind Eckpfeiler für Wachstum, Wohlstand und Entwicklung. Eine starke lokale Wirtschaft schafft Arbeitsplätze, fördert Innovationen und unterstützt die Gemeinde durch Steuereinnahmen. Der Tourismus bringt nicht nur Einnahmen von außerhalb, sondern trägt auch zur kulturellen Vielfalt und dem Erhalt natürlicher Ressourcen bei.

Finanzdienstleistungen sind das Rückgrat für Investitionen und die Verwaltung öffentlicher Mittel. Zusammen tragen diese Sektoren dazu bei, das soziale und wirtschaftliche Gefüge einer Gemeinde zu stärken und langfristiges Wachstum zu fördern. Wir setzen uns für eine besonnene Haushaltspolitik ein und werden die Steuergelder immer stets im Auge behalten.

Zentrum von Neuenhagen neu denken

Das Zentrum Neuenhagens wird der Gemeinde nicht gerecht.

Ein modernes und lebendiges Zentrum verbessert nicht nur die Lebensqualität der Bewohner, sondern auch die Attraktivität für Besucher und Investoren.

Die Weiterentwicklung des Zentrums von Neuenhagen erfordert eine ganzheitliche Herangehensweise und die Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde, den Bürgern und lokalen Unternehmen. Nur wenn alle Beteiligten zusammenarbeiten, kann Neuenhagen sein Zentrum zu einem pulsierenden Herzstück machen, das sowohl für die Bewohner als auch Besucher gleichermaßen attraktiv ist.

Gewerbe- und Grundsteuern müssen aufkommensneutral bleiben

Die FREIE MITTE spricht sich klar gegen eine Erhöhung der Gewerbe- und Grundsteuern in den kommenden Jahren aus. Wir verstehen, dass sowohl die Einwohner als auch die Unternehmen in Neuenhagen jeden Euro benötigen, um ihre Finanzen zu stabilisieren. Die bereits bestehenden finanziellen Herausforderungen sind durch eine effiziente, besonnene und verantwortungsbewusste Finanzpolitik lösbar, sodass die finanzielle Belastung für die Bürger nicht weiter erhöht werden muss.




Förderung der ansässigen Unternehmen

Neuenhagen ist die Heimat vieler Gewerbetreibender, deren Engagement jede Unterstützung verdient.
Schlechte Straßen und fehlende Parkplätze stellen unsere Unternehmer aber immer wieder vor Probleme.
Neuenhagen muss ein attraktiver Standort für Unternehmen bleiben, nur so können wir auch nachfolgenden Generationen einen hohen Lebensstandard in unserer Gemeinde sichern.





Vereinsleben

FREIE MITTE setzt sich aktiv für die Förderung und Stärkung des Vereinslebens in unserer Gemeinschaft ein. Mit einem klaren Fokus auf Vielfalt, Partizipation und Gemeinschaftsgeist streben wir danach, das Vereinswesen zu einem vitalen und integrativen Element unserer Gesellschaft zu machen.

Durch ein lebendiges Vereinsleben, das die unterschiedlichen Bedürfnisse und Interessen der Bürgerinnen und Bürger berücksichtigt, strebt die Wählergruppe “FREIE MITTE” nach einer lebendigen und inklusiven Gemeinschaft, in der das Vereinsleben eine zentrale Rolle spielt.




Sport und Vereine

NHC - Neuenhagener Handball Club

Wir setzen uns für eine effizientere Nutzung vorhandener Räumlichkeiten für Vereine ein. Dazu gehört eine bestenfalls gebührenfreie Nutzung von Gebäuden der Gemeinde. Unser Ziel ist es, jedem Verein in Neuenhagen einen festen Ort für seine Vereinstätigkeit zu bieten.

Alle ansässigen Vereine haben Anspruch auf gleichberechtigte Förderung. Durch gemeinsame Veranstaltungen wollen wir das Vereinsleben in Neuenhagen stärken und auch die letzten Spuren der Pandemie beseitigen. In den letzten Jahren sind einige Vereine zusammengebrochen, wie das jährlich stattfindende Seifenkistenrennen oder auch den Neuenhagener Karnevalsverein.

Unsere Vereine sind wichtig für das soziale Gefüge der Gemeinschaft und wir werden sicherstellen, dass sie die nötige Unterstützung erhalten, sodass sie ihrer Aufgabe gerecht werden können. Vielleicht gelingt es uns sogar, verlorene Vereine wieder zu beleben.

Freibad und Schwimmhalle

Unser Freibad ist ein Anziehungspunkt in den Sommermonaten. Wir setzen uns dafür ein, dass es für alle Neuenhagenerinnen und Neuenhagener sicher und leicht zugänglich ist. Dabei muss ein zeitgemäßes und nutzerfreundliches Bezahlsystem installiert werden.

Um ganzjähriges Schwimmen und Schwimmunterricht zu gewährleisten, birgt der Bau einer Schwimmhalle großes Potential. Hier bietet sich das KWO Gelände förmlich an, wobei auch weitere Standorte, wie ein Teil des Freibadgeländes, für uns denkbar sind. Hierbei haben wir die Chance, moderne und nachhaltige Heizsysteme, in Verbindung mit Solarenergie oder Abwärme von Industrie, von Anfang an zu nutzen.


Soziales – Jugend, Familien, Senioren

Die FREIE MITTE steht für sozialen Zusammenhalt und Solidarität. Dazu gehört auch die Bekämpfung von Armut und die Wahrung der Chancengleichheit. Wir setzen uns dafür ein, dass in Neuenhagen der Zugang zur Bildung nicht vom Geldbeutel abhängt. Neben einem ausreichenden Angebot an öffentlichen Schulen gehört auch ein breites Angebot an außerschulischen Aktivitäten. Mit einer kostengünstigen und frei zugänglichen Bibliothek und einem Freibad bietet Neuenhagen bereits gute Voraussetzungen. Diese sind zu erhalten und das Angebot eher auszubauen als zu verteuern oder einzuschränken.




Familien entlasten

Wir erkennen unsere besondere Verantwortung als schnell wachsende Gemeinde für die Schaffung gleichwertiger Lebensbedingungen in allen Ortsteilen. Von bezahlbarem Wohnraum bis hin zum öffentlichen Nahverkehr, von Spielplätzen bis zu ausreichend Parkraum, von vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten bis zur Straßeninfrastruktur – die Herausforderungen sind vielfältig und umfassend. Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf die Entlastung von Familien, indem wir gezielt Maßnahmen ergreifen, die den Alltag junger Familien erleichtern und ihre Lebensqualität steigern. Dies schließt nicht nur eine bezahlbare Wohnraumversorgung, sondern auch eine sichere und attraktive Umgebung sowie eine gut erreichbare, qualitativ hochwertige Kinderbetreuung und Bildungsangebote ein. Unser Ziel ist es, Neuenhagen zu einem Ort zu machen, an dem Familien gerne leben und sich vollständig entfalten können.

Leben im Alter in Neuenhagen

Neuenhagen befindet sich mitten im demografischen Wandel und auch bei uns wird der Anteil älterer Mitbürger zunehmen. Neuenhagen muss angemessen darauf reagieren.

Ein zentraler Fokus liegt auf der Sicherstellung einer ausreichenden und gut erreichbaren Versorgung mit Ärzten, Pflegediensten und Apotheken direkt vor Ort. Eine seniorenfreundliche Gemeinde muss ein vielfältiges Angebot an Sport- und Freizeitaktivitäten unter dem Leitmotiv „Teilhabe für alle“ bereitstellen.

Besonders wichtig sind altersgerechte Wohnmöglichkeiten, die sowohl den körperlichen Bedürfnissen als auch den finanziellen Möglichkeiten älterer Mitbürger gerecht werden. Wir setzen uns dafür ein, dass die kommunale Wohnungsbaugesellschaft KENeu ihre Projekte entsprechend den Bedürfnissen und der Nachfrage gestaltet.
Die FREIE MITTE ist der Überzeugung, dass der Seniorenbeirat bereits gute Ideen und Forderungen in diesem Bereich entwickelt hat. Wir werden ihn weiterhin aktiv unterstützen, um die Interessen der älteren Menschen in Neuenhagen zu vertreten und Einfluss auf die politischen Entscheidungen zu nehmen.

Orte der Begegnung im Jugendhaus Ziegelstraße

Mit der begonnenen Sanierung und Nutzung des alten Eisenbahnerhauses in der Ziegelstraße als Begegnungsraum für Kinder und Jugendliche hat Neuenhagen einen weiteren Platz der Begegnung geschaffen. Wir werden uns für eine dauerhafte finanzielle Unterstützung und den Ausbau des Angebots seitens der Gemeinde einsetzen.





Bibliothek als Begegnungsstätte

Wir freuen uns, dass die Anna-Ditzen-Bibliothek zunehmend zu einer Neuenhagener Begegnungsstätte und Institution geworden ist. Wir werden die Entwicklung hin zu einer modernen Bildungs- und Freizeitstätte fördern, um die Lern- und Freizeitmöglichkeiten für unsere Gemeinschaft zu verbessern.





Förderung der Jugendarbeit

Die FREIE MITTE wird die Jugendkontaktsozialarbeit nachdrücklich unterstützen und ihre wichtige Arbeit fortsetzen. Wir begrüßen eine verstärkte Beteiligung von Bürgern, Unternehmen, Vereinen und der Gemeindeverwaltung im Hinblick auf die Anliegen der Jugendlichen in Neuenhagen. Wir fordern aktiv zur Zusammenarbeit auf, beispielsweise durch gemeinsame Veranstaltungen mit dem Jugendhaus in Neuenhagen.
Es würde uns freuen, attraktive Projekte für Jugendliche auch in Zusammenarbeit mit örtlichen Unternehmen umzusetzen.




Barrierefreiheit

Wir werden uns für eine barrierefreie Gemeinde stark machen. Dafür braucht es Straßen, die für Fußgänger, Fahrradfahrer, Rollstuhl- und Rollatornutzer, Eltern mit Kinderwagen sowie motorisierte Fahrzeuge gleichermaßen zugänglich sind. Dies ist besonders schnell in der Nähe von Altenheimen, Altenwohnungen und betreuten Wohngemeinschaften umzusetzen. Es ist uns wichtig, dass jeder sich frei und ungehindert bewegen kann.
Wir appellieren an die Planungsgremien, bei sämtlichen Gestaltungsprojekten auf potenzielle Barrieren zu achten und barrierefreie Lösungen sicherzustellen. Dies gilt insbesondere für Vorhaben der Gemeinde, bei denen dieser Fokus sowohl für die Verwaltung als auch für die politischen Entscheidungsträger selbstverständlich sein sollte.



Kultur

Neuenhagen zeichnet sich seit Jahrzehnten durch sein großes kulturelles Angebot aus.

In Neuenhagen kann man auf den Spuren Falladas wandeln, sich Vorträge über das historische Neuenhagen anhören, aber auch Konzerte nationaler und internationaler Künstler besuchen. Nicht nur beim Neujahrskonzert des Brandenburgischen Staatsorchesters kann man sich von der hervorragenden Akustik des Bürgerhauses überzeugen lassen. Auch die Sommerkonzerte im Hof der Arche ziehen Besucher weit über die Grenzen des Ortes an. Das Interesse und Engagement der Neuenhagener war und ist dabei sehr groß. Dieses kulturelle Erbe gilt es weiter zu pflegen und zu fördern.

Die FREIE MITTE setzt sich dafür ein, dass die kulturelle Vielfalt in Neuenhagen weiterhin blühen und gedeihen kann. Wir unterstützen die Einrichtungen, Kulturschaffenden und Ehrenamtler und sichern ihnen finanzielle Förderungen zu.

Skip to content